Vereinsgeschichte

AH Gössendorf

Bei der Weihnachtsfeier des SV-Gössendorf 1980 wurde von einigen ausgedienten Kickern und Funktionären die Idee geboren, eine Hobbymannschaft mit dem Namen „Alt-Herrn Gössendorf“ ins Leben zu rufen. Anfänglich wurde nur an Fußballfreundschaftsspiele gedacht, doch mittlerweile sind aus den vereinzelten Fußballfreundschaftsspielen zahlreiche Veranstaltungen in verschiedenen Disziplinen entstanden. Erwähnenswert wäre bei unseren Aktivitäten der schon zur Tradition gewordene 4-Tages-Ausflug nach Portoroz, sowie die Tennisturniere oder andere Veranstaltungen, wie Tischtennisturniere, Radausflüge, Martinischnapsen und unsere originellen Perchtenläufe.
Ende 1997 wurde aus den „Alt-Herrn-Gössendorf“ der Verein „FC-Alt-Herrn Gössendorf“. Derzeit zählt der Verein über 50 Mitglieder, welche sich größtenteils aus ehemaligen Gössendorfer Fußballern und Funktionären zusammensetzt.
Ein Grund der langjährigen Zusammengehörigkeit der AH-Gössendorf ist sicher darin zu suchen, dass es unseren Funktionären und Mitgliedern gelungen ist, auch Tiefs, die in jeder Gemeinschaft vorkommen, zu  überwinden und sich immer wieder neue Ziele und Aufgaben zu setzen. Ein zweiter Grund ist sicherlich der, dass die Alt-Herrn Gössendorf versuchen, bei all ihren Veranstaltungen auch die Familie miteinzuschließen.

Leider müssen wir auch mit Bedauern festhalten, dass einige unserer Funktionäre und Mitglieder, die sehr Großes für die Alt-Herrn geleistet haben bereits verstorben sind.

Es ist uns ein Anliegen, uns bei unseren Sponsoren zu bedanken, hier vor allem bei der Fa. Hubmann, beim Gasthaus Lindenwirt, bei der Volksbank Graz-Bruck und bei der Fa. Brugger Entfeuchtung, welche uns bei diversen Veranstaltungen tatkräftig mit Spenden unterstützen.
Weiters möchten wir zu allen Sponsoren herzlich Danke sagen, die für unsere Anliegen immer ein offenes Ohr haben.

Unser Motto „Nicht Siege oder Punkte zählen, sondern Kameradschaft und Freundschaft“ soll auch in Zukunft unser Leitsatz bleiben.